Milas Reise

Neu! Für alle, die das “Handbuch zur Rettung der Welt” noch nicht gelesen haben. “Milas Reise” ist die E-Book-Serie zur Trilogie zerlegt in 7 Etappen und illustriert wie die gebundene Ausgabe.
Für alle, die gerne in Häppchen lesen auf dem Reader, dem Tablett oder auf dem Smartphone.
 

Autor intern 4-2019

Neuigkeiten aus der Schreibstube: Wer mich kennt weiß, dass ich mich am Ende eines Jahres gerne in den Kreis der Familie zurückziehe. Es ist wieder einmal so weit.
Ich blicke zurück auf ein gutes Jahr. Die Trilogie “Handbuch zur Rettung der Welt” erntet Beachtung, was angesichts des Zustandes unserer (Um-) Welt auch dringend nötig ist, und “Vom Schreiben und Lesen” findet ebenfalls seine Leser. Beide Bücher tauchen immer wieder mal unter den Bestellern bei Twentysix auf. “Autor intern 4-2019” weiterlesen

Autor intern 3-2019

Neuigkeiten aus der Schreibstube: Derzeit läuft die Veröffentlichung meines ersten Sachbuchs. “Vom Schreiben und Lesen” lautet der Titel. Bis Mitte Oktober sollten das Taschenbuch und das E-Book im Handel verfügbar sein. Ich berichte darin über meine Arbeit als Schriftsteller in den zurückliegenden Jahren und gebe Beispiele und Tipps für angehende Autorinnen und Autoren. Ich hatte dieses Buch-Projekt vorgezogen, weil der fünfte “Christine Bernard” erst im Frühjahr 2020 erscheint. Dafür findet im Moment das Lektorat statt. Covervorschläge habe ich noch keine vorgelegt bekommen, ich bin aber gespannt, was die Grafik-Designer des Acabus-Verlags sich diesmal haben einfallen lassen. “Autor intern 3-2019” weiterlesen

Trilogie erschienen

Die Abenteuer von Mila und Josh gibt es ab sofort in einem Buch. Die Trilogie “Handbuch zur Rettung der Welt” ist als Paperback und als illustrierte gebundene Ausgabe mit Inhaltsverzeichnis und 37 Abbildungen erschienen. Beide Ausgaben der Trilogie enthalten die Bände 1-3 ungekürzt. Zum Buch …

Autor intern 2-2019

Neuigkeiten aus der Schreibstube: Die Arbeiten am Manuskript des 3. Bandes zum “Handbuch zur Rettung der Welt ” werden bald abgeschlossen sein. Ich gehe davon aus, dass ich wie geplant Ende März veröffentlichen kann. Damit endet die Trilogie und ich werde mich anderen Projekten zuwenden.

In einer aktuellen und sehr detaillierten Markt-Studie des VSS-Verlags antworteten Leser auf die Frage, ob sie gerne Fortsetzungen lesen, mehrheitlich mit “nein”. Überraschende Begründung war, dass sie fürchten, der Verlag könnte mangels wirtschaftlichem Erfolg des ersten Bandes, die Folgebände nicht mehr veröffentlichen und seine Leser im Ungewissen über das Fortschreiten und den Ausgang der Geschichte lassen. Diesen Befürchtungen bin ich mit dem “Handbuch zur Rettung der Welt” ausgewichen, in dem ich den ersten Band gar nicht als Beginn einer Serie deklariert habe. Die Leser griffen zu und freuten sich anschließend umso mehr, als es einen und einen weiteren Folgeband gab. “Autor intern 2-2019” weiterlesen

Autor intern 01-2019

Neuigkeiten aus der Schreibstube: Hoffnungsvoll blicke ich in diesen Tagen auf Greta Thunberg und deren Mitstreiter weltweit, die ihren Schulunterricht am Freitag schwänzen, um gegen die schwache Klimapolitik ihrer Regierungen zu demonstrieren. Es bewegt sich offenbar etwas. Ich höre Sätze wie: „Ich will nicht dass die Politik mir Hoffnung gibt, sondern dass sie ebensolche Panik schiebt wie ich und endlich was tut.“ oder: „Wozu für eine Zukunft lernen, die es bis dahin gar nicht mehr gibt?“
Gut so. Gefällt mir. “Autor intern 01-2019” weiterlesen